Hamburger Restaurants - Wer die Wahl hat...

Es gibt Stadtteile in Hamburg die besonders herausstechen, was die Häufung der Restaurants angeht: In Altona, Elmsbüttel, Eppendorf und natürlich in der Alt- und Neustadt ist wirklich alles zu finden, was das Gourmetherz begehrt. Die teuersten Restaurants aus dem Sammelsurium der Lokale sind die folgenden:

• Jacobs Restaurant in Hamburg Nienstedten - Klassische Französische Küche
• Hearlin Restaurant am Jungfernstieg - Moderne Französische Küche
• Piment Restaurant in Eppendorf - Französisch - Marokkanische Küche

Ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis findet man dagegen hier:

• Restaurant Fischereihafen - Für alle die gern guten Fisch essen
• La Fayette in Uhlenhorst - Italienische Küche
• Matsumi in der Neustadt - Japanische Küche

Sehr ausgefallene Mahlzeiten kann man in einem der folgenden Restaurants genießen:

• Restaurant Schwerelos in Hamburg Harburg - Die Gerichte werden per Achterbahn an den Tisch geliefert. Sehenswert!
• Rosatan in der Altstadt - Essen mit Karibik Feeling
• Museumsschiff Rickmers im Hafen - Museum und Essen in einem

Abendgestaltung in Hamburg ist mehr als nur Kiez


Da denkt natürlich jeder zuerst an den Kiez und an . Aber es gibt auch noch andere lohnenswerte Örtchen, die manchmal im Schatten der sehr bekannten Amüsiermeile stehen. Vor allem im Sommer locken nach dem Essen und einem kleinen Spaziergang die Biergärten. Die schönsten in Hamburg sind nahe der Elbe in Altona und Elmsbüttel zu finden. Aber auch Schumachers Biergarten in Winterhude darf nicht unerwähnt bleiben. In schönster Natur kann man hier die letzten Abendstunden genießen. Wer es eher klassisch mag, sollte über einen Besuch im Theater nachdenken. Je nach angebotenen Stücken lohnt sich Altona, St. Pauli oder das deutsche Schauspielhaus in der Altstadt. Natürlich kommen auch Kinofans auf ihre Kosten. Zu empfehlen sind das Passage Kino in der Altstadt, das Cinemaxx am Dammtor und das Holi in Elmsbüttel.